Anzug. Die Neoprenpelle

Sexy sind sie nicht unbedingt, die Anzüge, manchmal fühlt man sich auch wie eine Wurst in einer Neoprenpelle. Da beim Tauchen aber Wärme und Schutz wichtiger sind als das Aussehen, sind diese Teile unabkömmlich.

Wie auch bei den Herstellern von Kleidung hat jeder Hersteller von Anzügen seinen eigenen Schnitt. Mit meiner Figur (klein und schlank) passen die Anzüge des österreichischen Herstellers Camaro wirklich gut. Außerdem kaufe ich gerne von einem lokalen Hersteller aus Österreich. Ich tauche mit dem Superelastic 5/3/2 Seamless, der durch die verschiedenen Neoprenstärken warm hält, aber gleichzeitig einfach anzuziehen ist.  Zusammen haben wir meinen 500. Tauchgang gemacht,  solche Erlebnisse schweißen einfach zusammen.

Ägypten_Individualreise_Hurghada_El Gouna-28

Der Schnitt ist ideal für mich, das schlichte Design gefällt mir ebenfalls ausgenommen gut. Camaro bietet innerhalb der Garantie einen kostenlosen Reparaturservice an, den ich einmal in Anspruch genommen habe.

Bei der Dicke des Anzuges kommt es darauf an wo getaucht wird und wie schnell man friert. Manche tauchen in Ägypten im Sommer in 7mm, andere springen mit 5mm in den See. Nach einem starken Gewichtsverlust friere ich sogar in Ägypten im Sommer bei 29 Grad Wassertemperatur. Daher tauche ich nur noch in meinem 5-3-2mm Anzug, früher haben mir 3mm gereicht.

Ich empfehle, den Anzug in einem Fachgeschäft zu kaufen. Ohne Anprobe geht es nicht und ohne Beratung wird man nicht wissen, was man eigentlich möchte. Kennt man sich dann ein wenig besser aus, lohnt es sich auch im Internet zu schauen. Allerdings geht für mich persönlich nichts über eine ausgiebige Anprobe verschiedener Modelle von verschiedenen Herstellern mit guter Beratung im lokalen Tauchshop.

Produktfoto von Camaro erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.