Austrian Boat Show Tulln. Eine Nummer kleiner.

Hier in Österreich ist vieles eine Nummer kleiner als in Deutschland. Ist so, auch wenn das die Österreicher nicht immer gerne hören. Die Messe in Tulln ist daher recht übersichtlich, aber auch zugänglich. Hier geht es, ähnlich wie in Düsseldorf, hauptsächlich um Boote. Die Taucher sind eher nur eine Randerscheinung. 

Boat Show Tulln-3

Boat Show Tulln-6

Boat Show Tulln

Wer also ein nettes Boot oder Jetski für Ausfahrten auf der Donau oder in Kroatien sucht, ist hier richtig. Die Blondine ist leider nicht im Preis inkludiert Aber auch für Taucher wird etwas geboten. Man trifft alte Bekannte und neue Gesichter. Die Messe Tulln ist zum Netzwerken ganz gut geeignet. Einfach, weil nicht so viel los ist, haben die Aussteller mehr Zeit zum Reden.

Boat Show Tulln-9

Boat Show Tulln-12 Boat Show Tulln-10Besonders nett habe ich mit den Jungs von Omnisub geplaudert, Elba steht schon lange auf meiner to-dive liste. Ich musste mich gar nicht überzeugen lassen.

Einige bekannte Gesichter sieht man auch, so traf ich auch hier auf Franz Prammendorfer, der seine Basis am Traunfall betreibt.

Boat Show Tulln-11

Ernest Turnscheck habe ich schon lange nicht mehr gesehen, hier in Tulln war es endlich wieder soweit. Der Weißensee ist wirklich ein traumhaftes Tauchgebiet und immer eine Reise wert.

Boat Show Tulln-8

Besonders gefreut habe ich mich, Shark Project zu treffen. Herbert Futterknecht ist einer, der umtriebig auf vielen Veranstaltungen aktiv ist.

Boat Show Tulln-13

Michael Koch lungerte auch am Stand rum. Interessierte können bei ihm ihren Tauchschein machen, mehr Infos gibt es unter www.specialdive.at. 

Boat Show Tulln-14

Die Messe Tulln ist  übersichtlich und man sieht alles in relativ kurzer Zeit. Schade fand ich, dass die Halle der Taucher einen wirklich schlechten Eindruck machte. Ja, die Taucher verfügen vielleicht nicht über das Budget der Bootsbesitzer. Die Firmen, die dicke Yachten verkaufen, können sich wahrscheinlich größere Stände leisten, als die kleinen Tauchfirmen. Aber bei den Tauchern war viel los. Dieses recht schäbige Ambiente haben wir nicht verdient. Ob das an den Betreibern oder den Standmietern lag, kann ich nicht sagen. Positiv ist, dass man hier auf kleinem Raum viele bekannte Gesichter aus Österreich trifft und genug Zeit zum Plaudern hat. Es ist halt alles wirklich alles eine Nummer kleiner als in Düsseldorf, was nichts Schlechtes ist.

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.