Interview mit dem Basisleiter von Lagona Divers Pag, Kroatien.

Diesmal ging es für ein langes Wochenende auf die Insel Pag. Die Tauchbasis meiner Wahl war Lagona Divers, auf Grund der guten Bewertungen bei taucher.net. Ich wurde nicht enttäuscht. Basisleiter Mirko und seine Crew kümmern sich perfekt um die Gäste. Die Stimmung ist hervorragend, ich habe mich 3 Tage lang köstlich amüsiert.

Dann erzähl mal . Wer bist du, warum bist Du hier und wo warst Du vorher?

Ich bin Mirko Below, ich bin seit 20 Jahren in Kroatien.

Kroatien_Pag_Lagona_Divers_Stara Novalja-56

Vor Pag war ich 4 Jahre auf der Insel Dugi,  zwischendurch 4 Jahre in Ägypten. Mit einem Partner hatten wir früher mehrere Tauchschulen in Ägypten (Dahab), Thailand, und 2 in Kroatien. Jetzt habe ich alleine die Basis auf Pag.

 Warum ausgerechnet die Inse Pag?

Die Liebe hat mich hierhin verschlagen. Außerdem ist das Leben hier für mich perfekt.  Ich habe die ganze Welt gesehen, war viel in Asien unterwegs, aber hier bin ich endgültig geblieben. Das Leben ist auch für Ausländer sehr angenehm. Die Insel ist entspannt und ruhig, besonders Stara Novalija ist weit ab von jeglichem Trubel.

Welcher ist Dein Lieblingstauchplatz?

Island ist einer meiner Favoriten. Mein Congerall ist immer da, wo er sein soll. Zum Austauchen kann man super mit den Meerjunkern spielen.

Sag uns etwas über das Tauchgebiet, das von Deiner Basis angefahren wird. Wie weit sind die Tauchplätze, wie wird getaucht? Wie oft am Tag ?

Wir fahren nicht länger als 15 Min mit dem Speedboat, meistens tauchen wir an Steilwänden. Natürlich gibt es auch flache Tauchplätze für Anfänger. In der Hauptsaison haben wir 4 Speedboote, in der Vorsaison 2. Wir richten uns nach den Anforderungen der Gäste, und fahren, wenn das gewünscht wird, bis zu 7 Mal am Tag raus. Wir planen so, dass jeder Gast genug Zeit und Raum  für die Tauchgänge hat, die er machen möchte, inklusive Night Dive.

Wo kann man übernachten wenn bei euch tauchen will?

Vom 2 Sterne Apartment bis zum 5 Sterne Hotel. Wir helfen den Gästen bei der Suche einer Suche einer geeigneten Unterkunft.

Wie viele Taucher nehmt ihr mit auf das Boot?

Maximal 12 auf dem großen Boot und maximal 5 Gäste pro Tauchlehrer. Die Tauchgänge sind geguided, aber die Gäste können auch natürlich alleine Tauchen gehen, je nach Erfahrung und Ausbildungslevel.

Was kann man auf Pag noch machen?

Mountainbiken, Fahrradfahren, Wakeboarden, Wandern, ein Boot oder ein Kanu ausleihen sowie Klettern. Richtung Lun gibt es viele Olivenbäume zu sehen. Man kann auch mal mit dem Auto nach Zadar fahren oder mit der Fähre nach Rijeka (Speedfähre, fährt 2,5 Stunden). 5 Stunden lang hat man Zeit für die Stadtbesichtigung, dann geht es zurück nach Pag.

Wie sieht das Publikum in der Hochsaison aus? Was ist auf Pag los?

Was die Taucher angeht, habe ich 80% Stammgäste, viele Deutsche, Österreicher und Ungarn. Hier in Stara Novalja ist es ruhig, das Partypublikum, aus Novalja kommt nicht so weit raus. Es wird recht viel gefeiert, aber die Verwaltung ergrift aber Maßnahmen, um die Partywütigen zu bändigen.

Was kann man abends machen? Wo kann man essen gehen/ was trinken?

In Stara Novalja gibt es 5 Restaurtans, da muss man abends nicht mehr woanders hinfahren. Alles ist zu Fuss zu erreichen. Natürlich kann man aber auch mit dem Auto/Bus nach Novalija fahren, dort gibt es eine große Auswahl an Restaurants, Cafés und Bars.

Weise Worte zum Abschluss:

Ich habe keine weisen Worte, ich geniesse einfach mein Leben auf Pag. Ich mache genau das, woran ich Spaß habe. Ich denke, das merkt man auch wenn man zu uns kommt.

 Vielen Dank an Mirko, ich komme bestimmt wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.