Österreich. Attersee – erste Flossenschläge

Österreich hat einige der wahrscheinlich schönsten Seen in Europa zu bieten, das sollten auch die Nachbarn in Deutschland neidlos anerkennen. Der Attersee, gelegen im Salzkammergut in Oberösterreich, ist weit über die Landesgrenzen  hinaus bei Tauchern bekannt und beliebt.An der Südseite befindet sich mit ca. 169 Metern die tiefste Stelle, wo es leider jedes Jahr zu tödlichen Unfällen an der sogenannte „Schwarzen Brücke“ kommt.

Es gibt aber jede Menge flacher Tauchplätze, die auch für Anfänger oder zum Auffrischen der Fähigkeiten geeignet sind. Eine gute Übersicht der Einstiegsstellen findet sich hier. Die Sichtweiten sind mit bis zu 25 Metern ausgesprochen gut, Fische gibt es auch jede Menge, sowie ein kleines Wrack und einen versunkenen Wald.

Im Attersee habe ich Tauchen gelernt, das Wasser war am 1. Mai noch recht frisch und dunkler als im Schwimmbad war es irgendwie auch. Deshalb kann ich hier auch leider keine Unterwasserfotos anbieten, da ich mich damals auf das Tauchen konzentriert habe.  Nach den Tauchgängen sucht man einen der zahlreichen Wirte auf und trifft sich auf ein Bierchen und österreichische Schmankerln.

 

Österreich_Salzkammergut_Attersee-4

Ein skeptischer Blick vor meinem ersten richtigen Tauchgang im Attersee.

Österreich_Salzkammergut_Attersee-2 Österreich_Salzkammergut_Attersee-3Österreich_Salzkammergut_Attersee-5 Österreich_Salzkammergut_Attersee-6 Österreich_Salzkammergut_Attersee

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.