Slowenien. Flusstauchen in der Soča

Die kleine Alpenrepublik Slowenien grenzt an Österreich, Italien, Ungarn, Kroatien und kann mit einem kleinen Stück Adriaküste aufwarten. Die Berglandschaft braucht sich hinter Österreich und Bayern in keinster Weise verstecken, die gesamte Region ist von 4 großen Flüssen durchzogen und bietet auch in den Bergen tolle Bademöglichkeiten. Nachdem ich in einigen Tauchzeitschriften über das Flusstauchen in der Soča gelesen hatte, machten wir uns mit einer kleinen Gruppe von Freunden auf den Weg, für ein Wochenende ging es nach Slowenien.

Flusstauchen, eine Premiere für mich. Ich erwartete mir Strömung, Stromschnellen, kristallklares Wasser, abgeschliffene Kieselsteine, die wie Murmeln im Flussbett liegen und jede Menge Fisch. So war es auch in der Soča, hier gibt es sogar die endemische Art Marmorata zu bestaunen. Ich habe sie gesehen, aber musste mit der starken Strömung beim Queren des Flusses kämpfen, da war keine Zeit für Fotos. Ich war heilfroh, dass ich es auf die andere Seite schaffte.

Es handelt sich um eine große Forellenart, die ausschließlich in Fliessgewässern welche in die nördliche Adria fließen, vorkommt. Sie ist durch ihre Marmorierung und den fehlenden roten Punkten zu erkennen. Lt. Wikipedia wurde hatte größte gefundene (tote) Weibchen 24 kg, bis zu 10 Jahren kann eine Marmorata alt werden.

Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-2 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-3 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-5 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-6 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-7 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-8 Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung

 

Leider, denn das Wasser ist wirklich türkis und glasklar, neben der Soča taucht man in einer kleinen Lagune, bis weit in den Berg hinein geht es stufenförmig durch verschiedene glasklare Becken, die alle voll mit Fischen sind. Leider beschlug mir die Kamera, so dass ich keine Fotos habe. Bei meinem nächsten Besuch hole ich das nach.

Getaucht bin ich mit Easy Dive, die im Klopeiner See in Kärnten ihren Sitz habe. Der Guide hat sich mit uns direkt vor Ort an der Soča getroffen, € 90 kostete der Tauchtag pro Taucher. Trotz des relativen stolzen Preises war es völlig in Ordnung, denn die Einstiegsstellen hätten wir alleine nicht gefunden.

Die anstrengende Durchquerung des Flusses hat mich völlig geschafft, ich bin auf dem Weg zum Abendessen dort eingeschlafen, wo ich gerade saß.

Slowenien_Soca_FLusstauchen_Strömung-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.