Urlaub zu Hause: Natur pur in Österreich

Ein Monat voller Feiertage

Der Monat Mai ist mein Lieblingsmonat. Warum? Weil dieser Wonnemonat nicht nur Sonne und eine erblühende Natur bringt, sondern auch jede Menge Feiertage. Früher habe ich jedes lange Wochenende genutzt, um nach Kroatien oder Slowenien zum Tauchen zu fahren. Nun, mit einem Baby überlegt man es sich doch, ob man die lange Fahrt, Hitze und Stau auf sich nehmen möchte. Auch wenn unsere ersten Ausflüge und Reisen mit dem kleinen Zwerg problemlos waren, hatte ich dieses Mal einfach keine Lust so lange im Auto zu sitzen. Obwohl ich also ein großer Freund der gepflegten Kurzurlaube am Meer bin, entschlossen wir uns, in Österreich zu bleiben. Außerdem war der hauseigene Babysitter namens Oma gerade im Land, was man als (nicht mehr ganz) junge Eltern einfach  ausnutzen muss. Wir fuhren mit dem Kanu durch die Donau Auen und chillten am Neusiedler See. Ganz spiessig, zu Hause in Österreich. Aber an diesem Kurztrip war nichts spiessig, es war ein zauberhafter Ausflug in die Natur.

Kurzurlaub in Österreich

Bereits zu Weihnachten hatte ich dem besten Mann der Welt eine Kanutour durch die faszinierende Landschaft der Donau-Auen geschenkt. Unter uns, ich habe mir selber diesen Trip geschenkt, weil das schon ganz lange auf meiner to-do Liste stand. Aber das bleibt unser Geheimnis. Nun war es endlich soweit, an einem herrlichen Samstagmorgen ging es mit dem Auto von Wien nach Stopfenreuth. Dort kletterten wir mit einigen Freunden in die großen Holzkanadier, auf denen wir 6 Stunden lang die dichten, grünen Wälder des Nationalparks vom Wasser aus erkundeten. Zwar zeigten sich weder Biber noch Schildkröten, aber die Natur ist atemberaubend schön. Alle nur erdenklichen Schattierungen von Grün, ein strahlend blauer Himmel und ein Meer von Blütenstaub erwarteten uns auf unserer Tour.

Österreich Donau Auen

Österreich Donau Auen

Österreich Donau Auen

Die Wasserwege in den Auen sind immer wieder zur Donau hin geöffnet, das dichte Grün der Wälder teilt sich und der Fluss zeigt sich in seiner ganzen Breite und Pracht. An kleinen Buchten machten wir Pause und genossen die majestätische Schönheit der Donau.

Österreich Donau Auen

Nach der Kanutour stürzte ich mich sogar mutig in die 14 Grad kalten Fluten der Donau, allerdings wirklich nur für dieses eine Foto, ich gestehe.

Österreich Donau Auen

Zurück in Wien – und nichts wie weg

Nach diesem Ausflug in die Stille der Natur, war mir Wien einfach zu viel. Die Temperaturen sollten auf über 25 Grad steigen und ich wollte einfach nur raus aus der lauten, heissen Stadt und zurück ans Wasser. So buchte ich spontan zwei Nächte am Neusiedler See. Die Region kenne ich nur von Tagesausflügen, eigentlich hatte ich das Burgenland nicht als Kurztrip-Destination auf dem Schirm. Aber die Nähe zu Wien und die Aussicht auf Wasser, Sonne und Entspannung überzeugten mich. Mit Kind, Oma und Mann fuhren wir die 50 Kilometer Richtung Ungarn.

Zweit Tage Entspannung pur

Ich bin immer noch ganz überrascht, wie schön unser Ausflug war. Unser Hotel war direkt am See, morgens mit dem Blick auf das Wasser zu frühstücken ist einfach unschlagbar. Die Gegend um den See ist ein Naturparadies. Das dichte Schilf bietet vielen Vöglen eine Heimat und die flache Landschaft erinnert mich an Norddeutschland. Ich liebe es, mir den Wind um die Nase wehen zu lassen und den Blick einfach nur über das Wasser schweifen zu lassen. Rund um den See kann man Radfahren und bei einem der vielen Heurigen einkehren.

Österreich Donau Auen

Österreich Donau Auen

Österreich Donau Auen

Tauchen ist im Neusiedler See nicht möglich, er ist extrem flach und schlammig braun. Aber bei den vielen Aktivitäten kann man auch mal auf das Lieblingshobby verzichten. Denn die Aussicht auf das Wasser reicht, um mich glücklich zu machen. Die Natur hat mich verzaubert, in ihren Bann gezogen. Das satte Grün der Donau Auen, das Braun des Neufelder Sees unter dem blauen Himmel, all das lässt den Alltag vergessen. Ich freue mich schon auf meine nächsten Abenteurer in Österreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.