Faszination Wracktauchen

Als Tauchanfängerin konnte ich mir gar nicht vorstellen, was am Betauchen von Wracks so faszinierend ist. Es dauerte auch ein wenig, bis ich mich auf eine sogenannte Blechtour wagte. Das ist eine Tauchsafari, die sich auf das Betauchen von Wracks fokussiert. Der Klassiker ist die Nordroute im Roten Meer. Hier kann man einige der schönsten Wracks sehen, wie die Thistlegorm  oder die Rosalie Moeller. Wracks wie die Umbria im Sudan, die Zenobia in Zypern oder auch die Baron Gautsch in Kroatien sind legendär.

Bei aller Faszination solltest Du als Taucherin oder Taucher eines nie vergessen. Diese Wracks haben Demut und Respekt verdient. Denn einige erzählen wahre Tragödien, es sind Menschen gestorben. Deshalb gilt hier die eiserne Tauchregel um so mehr: Fass nichts an, nimm nichts mit. Lass alles so zurück, wie Du es gefunden hast.

Wracks dürfen nur von Tauchern mit entsprechender Erfahrung und Ausrüstung betaucht werden.

1. Geheimnisvolle Tiefen

Wenn Du zu einem Wrack abtauchst, das vielleicht auch etwas tiefer liegt, siehst Du zunächst nichts. Erst langsam werden mit jedem Meter Tiefe die Konturen des Schiffskörpers sichtbar und deutlicher zu sehen. Und plötzlich ist man direkt über dem Wrack und kann alle Einzelheiten erkennen.

Tauchen Gozo Extra Divers

2. Beindruckende Zeitzeugen

Jedes Wrack hat seine Geschichte, ist eine stumme Zeugin ihrer Zeit. Ob Kriege, Tragödien oder geplante Havarien. Jedes Wrack erzählt davon, was passiert ist. Und bietet die Möglichkeit, durch das Fenster der Zeit zurückzublicken in eine Welt vor unsere Zeit. Unter Wasser wirkt alles noch mal dramatischer und beeindruckender als jede erzählte Geschichte. 2.

Tauchen Gozo Extra Divers
Tauchen Gozo Extra Divers

3. Herausfordernde Tauchgänge

Grundsätzlich sind bunte Riffe und gute Sichtweiten eine feine Sache. Aber auch die dunklen, engen Wracks haben ihre Faszination. Sie bedürfen besonderer Vorbereitung, aber belohnen die Taucher, die sich trauen. In den engen dunkeln Gängen gibt es viel zu sehen und zu entdecken. Auch für Fotografen sind die atmosphärischen Wracks tolle Objekte. Natürlich sollten nur erfahrenen Taucher diese Wracks erforschen. Gerade in den engen, dunklen Gängen der untergegangenen Kolosse muss Du als Taucher immer die Nerven behalten, ruhig bleiben und Dich langsam bewegen.

Tauchen Gozo Extra Divers

4. Lebensraum Wrack

Wracks sind voller Leben. Viele Wracks sind dicht bewachsen mit Korallen und Schwämmen. Sie werden so über die Jahrzehnte zu künstlichen Riffen, die vielen Meeresbewohner einen Lebensraum bieten. Manche Wracks werden sogar gezielt dafür versenkt, um  Fische anzusiedeln. Ich habe in Wracks schon alles mögliche gesehen. Von riesigen Schwärmen von Glasfischen, Garnelen, Muränen bis hin zu winzigen Anglerfischen und sogar Schildkröten.


Tauchen Gozo Extra Divers

Tauchen Gozo Extra Divers

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.