Ägypten ist tatsächlich mein Lieblingsland geworden. Egal, was ich für exotische Reisen mache, ob Indonesien oder Cocos Island. Jedes Mal, wenn ich nach Ägypten zurück komme frage ich mich, warum ich jemals wieder in die Ferne schweifen sollte, wenn das Gute doch so nah liegt. Ich komme immer wieder gerne zurück und wenn ich von Land aus tauche, dann bin ich am liebsten in in der Eco Lodge Marsa Shagra.

Warum ich Ägypten so mag

Ich liebe das Land und seine gastfreundlichen Menschen. Über die Jahre habe ich habe viele Freunde in Ägypten gefunden mir liegt die Mentalität einfach. Ägypten ist auch kulinarisch eines meiner Lieblingsländer. Mich fasziniert jedes Mal die  spektakuläre Landschaft der Küste, die Wüste mit ihren Bergen, die Ruhe und direkt daneben, neben den kargen Felsen und der Wüste schimmert das Rote Meer in seinen atemberaubenden Farben. Es sind die Kontraste, die Ägypten so faszinierend machen.

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Eco Lodge Marsa Shagra

Mein persönliches Paradies in Ägypten liegt nördlich von Marsa Alam, in Marsa Shagra. Hier betreibt Red Sea Diving Safari eine von drei Eco Lodges. Ich mag die großzügige Anlage, die sich perfekt in die Landschaft einfügt. Neben den Zelten direkt am Strand gibt es Chalets mit und ohne Klimaanlage und kleinere Hütten. Zwischen den Gebäuden ist viel Platz und Raum, man hat das Gefühl sich mitten in der Wüste zu befinden. Im Hintergrund funkelt das Rote Meer in all seiner Pracht.

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Tauchen in Marsa Shagra

Für Taucher ohne festen Buddy wie mich ist die Art, wie hier getaucht wird, einfach perfekt. Angeboten wird Non-Limit Tauchen am Hausriff. Entweder lässt man sich mit dem Zodiac rausfahren oder man geht direkt von Land rein. Wer keinen Buddy hat, geht einfach zur Tauchbasis, wo auch das gesamte Equipment verstaut wird, und fragt, wer wann als nächstes Tauchen geht. Mir ist es noch nie passiert, dass ich keine Taucher gefunden hatte, denen ich mich anschließen konnte. Schnell findet man eine Gruppe, mit der man regelmäßig abtauchten kann. Sollte sich mal gar niemand finden, hilft die Crew bei der Suche nach neuen Buddys.

Marsa Shagra

Wer möchte, kann natürlich auch einen der vielen Ausflüge machen oder früh morgens die Haie am Elphinstone suchen.

Die Unterwasserwelt in Marsa Shagra

Für mich ist das Hausriff eines der schönsten in ganz Ägypten. Von jagenden Makrelen über Schildkröten, Adlerrochen bis hin zu Delphinen habe ich in einer Woche alles sehen können, was mein kleines Taucherherz höher schlagen lässt. Das absolute Highlight waren natürlich die Delphine. Sie zogen direkt im Hausriff an uns vorbei, in einer Gruppe von 6-8 Tieren.

Marsa Shagra

Jeder Taucher hat so seine Vorlieben. Einige möchten Großfisch vor die Maske bekommen, andere suchen stundenlang kleine Schnecken. Bei mir sind es die Großfische und auch die bunten Riffe im Roten Meer. Ich liebe das Gewusel am Riff, die Millionen von Rotfahnenbarsche, die das Riff lebendig und bunt machen.

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Meine Lieblinge

Ich bin in ein recht einfaches Gemüt. Man gebe mir Clownfische und Schildkröten und ich bin glücklich. Beides sieht man in Marsa Shagra recht häufig.

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Es lohnt sich aber auch, einen genauen Blick in das Riff zu werfen und seine vielfältigen gut getarnten oder winzig kleinen Bewohner zu erspähen.

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra

Marsa Shagra – mein Paradies

Auch wenn ich eigentlich nicht so gerne von Land aus tauche und lieber auf Tauchsafari gehe, nach Marsa Shagra komme ich immer wieder gerne zurück. Neben der tollen Anlage und dem wunderbaren Hausriff sind es einfach die Menschen hier, die diesen Ort so magisch machen. Alle sind entspannt und immer zu einem Spaß aufgelegt. Die Mitarbeiter waren ganz vernarrt in unser Baby, ständig hat ihn jemand gehalten und unterhalten. Die ganze Anlage ist wirklich für Familien zu empfehlen, Kinder können wunderbar im flachen Wasser am Strand spielen und toben. Ich freue mich schon auf meinen nächsten Urlaub hier in meinem Lieblingsort in Ägpyten.

About the Author: Bettina Winert

Mutter von 3 Kindern, im Exil in Wien lebend. Autorin, Taucherin und begeisterte Gärtnerin.

Schlagworte

Teilen auf

Weitere Blogbeiträge

  • Ein Traum wird wahr: Endlich wieder eine Tauchsafari.

    Afrika, Ägypten, Tauchsafari /

    03. September 2022

    Meine letzte Tauchsafari habe ich im Dezember 2016 in Raja Ampat gemacht. Danach kamen 3 Kinder und eine Pandemie. In diesem Jahr habe ich mir endlich meinen Herzenswunsch erfüllt. Ich bin alleine, […]

    mehr
  • So findest Du die richtige Tauchsafari in Ägypten

    Ägypten, Tauchen, Tauchsafari /

    11. März 2022

    Überlegst Du auch, eine Tauchsafari in Ägypten zu machen? Wenn Du mindestens 50 geloggte Tauchgänge gemacht hast  dann kannst Du Dich hier ein wenig einlesen. Danach solltest Du Dich aber noch im […]

    mehr

Schreibe einene Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. […] Ich bin einer der wenigen, die ihren Job behalten konnten. Wir arbeiten hart, um unsere Eco Lodge zu erhalten. Gott sei Dank haben wir unsere ägyptischen Stammgäste sowie Expats, die weiterhin zu […]

  2. […] Ufer & Riffkannte einiges zu entdecken. Juvenile Riffhaie, die am Ufer nach Beute suchen, Schildkröten oder auch […]

  3. […] ein Jahr später, im Jahr 2007, kam  ich nach Ägypten zurück, um zu bleiben. Ich startete eine fundierte Tauchausbildung, machte alle Kurse, um  Master […]