Meine letzte Tauchsafari habe ich im Dezember 2016 in Raja Ampat gemacht. Danach kamen 3 Kinder und eine Pandemie. In diesem Jahr habe ich mir endlich meinen Herzenswunsch erfüllt. Ich bin alleine, also ohne die Familie, auf eine Tauchsafari auf der Blue Planet 1 gefahren. Es ging von Hurghada Richtung Norden, auf Wracktour und in den Ras Mohammed Nationalpark.

Immer wieder Ägypten und das Rote Meer

Ägypten, das Rote Meer und ich, das ist eine ganz große Liebesgeschichte. Für mich ist dieses Land das ideale Reiseland mit einigen der schönsten Tauchplätze auf diesem Planeten. Ich mag alles an Ägypten. Egal ob Städte, Küste oder das offene Meer. Ägypten hat mich noch nie enttäuscht.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Die Menschen, das Land, das Essen, die Tauchgänge, die Boote, das Wetter. Einfach alles stimmt und passt. Auch wenn ich oft den Süden des Roten Meeres dem Norden vorgezogen habe, sollte es diesmal aus ganz bestimmten Gründen Richtung Norden gehen. Auf mich warteten grossartige Riffe, berühmte Wracks und eine ganz entspannte Woche mit vielen Tauchgängen.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Die richtige Tour finden

So sehr ich die Tiefe, Strömung, Großfisch und eine kleine Herausforderung auch liebe, diesmal wollte ich es ruhiger angehen lassen. Meine letzte Tauchsafari habe ich vor über 6 Jahren gemacht. Ich habe mich in dieser Zeit verändert. Kondition und Routine beim Tauchen sind nicht mehr so, wie sie mal waren.

Die Schwangerschaften haben ihre Spuren hinterlassen und meine Verantwortung meinen Kindern gegenüber ist einfach unglaublich groß. Ich kann es mir nicht leisten, wegen eines Deko-Unfalls später nach Hause zu kommen, als geplant. Die Flugsituation ist auch gerade nicht so einfach, eine Abfahrt aus Südägypten kam für mich  nicht in Frage. Daher fielen Touren wie BDE oder auch der Tiefe Süden schon mal aus. Die Nord-Tour habe ich bereits gemacht und war absolut begeistert. Die Tauchplätze sind nicht so tief, die Strömung meistens überschaubarer als an den Brothers oder am Elphinstone. Daher buchte ich mich auf diese Tour auf der Blue Planet 1 ein.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Mit der Blue Planet Flotte habe ich schon eine tolle BDE-Tour gemacht und wurde auch diesmal nicht enttäuscht.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards
Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Nord und Wracks: auf die entspannte Tour

Auf dieser Route werden nicht nur Wracks wie die berühmte Thistlegorm angefahren. Auch kleine Wracks, bunte Riffe, sanft abfallende Tauchplätze mit geringer Tiefe und wenig Strömung sind Teil der Tour. Der sensationelle Ras Mohammed Nationalpark wird auch angefahren, ein magischer Ort.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

An vielen Ecken verstecken sich Clownfische in ihren Anemonen. Da ich eigentlich nur Clownsfische zum Glücklichen brauche, hatte ich ein Dauergrinsen im Gesicht.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Auch diesen Red Sea Walkman durften wir sehen.

Unser Adlerauge Ashraf fand unter Wasser große und kleine Dinge. An Board immer charmant, geduldig aber bestimmt. Mit ihm haben wir die „best dives, you will never make better dive“ gemacht. Danke!

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Dieser Schwarm begleitete uns eine ganze Weile an unserem Tauchplatz. Mit jeder Bewegung änderten diese kleinen Freund ihre Richtung.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Selbst die Wracks sind für mittelmässig erfahrene Taucher sehr gut zugänglich. Die Tiefe wird nie extrem, die Thistlegorm liegt auf 30 Metern und ist gut betauchbar. Jede Taucherin kann den Tauchgang so gestalten, wie sie sich wohlfühlen. Zu eigentlich jeder Zeit ist ein Heraustauchen aus dem Wrack gut möglich, nie verliert man das tiefblaue Meer aus den Augen. Wer gar nicht in das Wrack hinein möchte, kann aussen und an Deck genug sehen und auch von dort einen Blick in das Innere und auf die Fracht werfen.

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Tauchsafari Wrack Nord Blue Planet Liveboards

Der perfekte Wiedereinstig

Ich hätte es nicht besser auswählen können. Mit der Blue Planet 1 war ich auf einem kleineren Boot mit weniger Tauchern und Taucherinnen, was ich sehr angenehm finde. Zwar habe ich keine wirklich großen Fische gesehen, denn diese treiben sich ja bekanntlich gerne an tiefen Riffen mit viel Strömung rum. Da mein Herz aber ebenso für Nemo, Korallen und Rotfahnenbarsche schlägt, habe ich nichts vermisst. Ich fand die etwas flacheren, entspannteren Tauchgänge für mich persönlich genau richtig. So bin ich wieder reingekommen, hatte genug Zeit und mit Tarierung und Blei rumzutüddeln und mich einfach komplett zu entspannen. Tolles Boot, tolle Taucher und Taucherinnen, eine mega Crew und eine Woche, die ich so schnell nicht vergessen werde. Danke!

About the Author: Bettina Winert

Mutter von 3 Kindern, im Exil in Wien lebend. Autorin, Taucherin und begeisterte Gärtnerin.

Schlagworte

Teilen auf

Weitere Blogbeiträge

  • So findest Du die richtige Tauchsafari in Ägypten

    Ägypten, Tauchen, Tauchsafari /

    11. März 2022

    Überlegst Du auch, eine Tauchsafari in Ägypten zu machen? Wenn Du mindestens 50 geloggte Tauchgänge gemacht hast  dann kannst Du Dich hier ein wenig einlesen. Danach solltest Du Dich aber noch im […]

    mehr
  • Meine große Liebe Ägypten.

    Ägypten, Tauchen /

    04. März 2022

    Renate Eigenheer lebt und arbeitet seit 2007 in Ägypten. Das Land ist ihre große Liebe, ihr Beruf als Dive Guide ihre Leidenschaft. Hier erzählt sie Dir  ihre Geschichte. Ägypten – meine große […]

    mehr

Schreibe einene Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.