Lange habe ich mich gesträubt und geweigert trocken zu tauchen. Ich will eigentlich im Wasser nass werden, ohne Nässe ist es einfach nicht das selbe Gefühl. „Trockentauchen ist was für Lulus“, hab ich früher immer gesagt. „Nur Warmduscher tauchen trocken“. Ein Zufall ergab aber, das ich einen Seac Sub sehr günstig erwerben konnte und ich schlug zu. Seitdem möchte ich nicht mehr ohne sein.

 

DRY-PLUS_man_lady-copia

Bild zur Verfügung gestellt von Seac Sub.

 

Ob im See oder in Kroatien – ich mag die Wärme. Ich bin Warmduscher. Und ich stehe dazu. Wenn der Wind auch noch kalt bläst, steht man trocken und warm oben an Deck, während die Nasstaucher sich bibbernd aus dem Neopren schälen.

Es gibt verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Materialien, die Preisspanne geht von ca. € 600 bis über € 2.000. Auch hier hilft nur eines: den nächsten Tauchshop aufsuchen und probieren. Gute Tauchshops leihen ihn auch zum Probetauchen aus.

Produktfotos mit Erlaubnis von Seacsub.

About the Author: Bettina Winert

Mutter von 3 Kindern, im Exil in Wien lebend. Autorin, Taucherin und begeisterte Gärtnerin.

Schlagworte

Teilen auf

Weitere Blogbeiträge

  • Wie finde ich den richtigen Trockentauchanzug?

    Ausrüstung, Tauchen /

    23. Februar 2022

    Du denkst, Trockentauchen ist nur etwas für kaltes Wasser und technisches Tauchen? Weit gefehlt! Wenn du es einfach liebst unter Wasser zu sein, dir aber oft schnell kalt wird, dann ist ein […]

    mehr
  • Gefangen im Trocki.

    Kaltwasser, Tauchen /

    29. April 2015

    Durchgeschwitzt, röchelnd und leicht panisch stand ich in meinem Wohnzimmer.  Mein Hals steckte in der hautengen Latexmanschette meines Trockentauchanzugs, mein knallrotes Gesicht schaute oben raus. Der Rest meines Körpers schmorte im Anzug vor […]

    mehr

Schreibe einene Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit * markiert.