Zurück auf die unbekannte Insel: Szentendre, Ungarn.

“Du warst  auf einer Insel in Ungarn? Wo soll die sein? Ungarn hat doch gar keine Küste.” Das sind nur einige der Kommentare, die ich so höre, wenn ich von Szentendre erzähle. Und in den letzten Wochen habe ich viel davon erzählt. Ich habe mich nämlich in den kleinen Sandhaufen in der Donau so verliebt, dass wir gerade wieder dort waren.

Anreise auf der Panorama-Route

Es führen zwei Wege von Wien nach Szentendre. Entweder man fährt auf der Autobahn bist Budapest und ab da über die Landstrasse nach Szentendre. Oder man wählt die Panorama-Route. Hierfür verlässt man die Autobahn bereits bei Tata und fährt entlang der Donau über die Landstrasse, vorbei an Esztergom und Visegrád. Auf dem Weg kann man wunderbar in Dunaalmás anhalten und frisches , knuspriges Lángos geniessen.

Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn

Hier ist der Weg ein wenig das Ziel. Je nach Unterkunft auf der Insel ist dann die Anfahrt über die Brücke bei Tahitótfalu oder mit der Fähre bei Szigetmonostor. Dann ist man dort, wo man wirklich mal hinsollte. Auf der Szentendre Insel.

Zurück auf die Insel

Letztes Jahre haben wir dieses wunderbare Eiland zum ersten Mal besucht und für mich war klar, da will ich wieder hin. In diesem Jahre waren wir also praktisch schon alte Insel-Hasen. Statt eines Apartment entschieden wir uns für ein winziges Farmhaus in Pócsmegyer. Mitten in der wunderbaren Natur, die oben auf eine großen Düne Mitten auf der Insel schon fast wie eine Bergwiese aussieht. Rosen, Bäume und ein schönes, vom Mann zubereitetes Frühstück. Ein perfekter Start in den Tag


Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn

Ausflug nach Szentendre Stadt

Auf dem Festland befindet sich die Altstadt. Man kann entweder mit der Autofähre übersetzten und dann ein Stück Richtung Budapest fahren. Oder man parkt das Auto an der Südspitze der Insel und setzt mit der Fussgängerfähre über, was deutlich entspannter und günstiger ist.

Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn

Die Altstadt ist ein barocker Traum. Kleine Geschäfte, Restaurants und Cafés laden zum flanieren und verweilen ein. Wir haben uns einfach durch die kleinen Gassen treiben lassen, hier ein Eis dort ein Café. Die Kinder geben das Tempo vor, sie entdecken die Stadt und diese neue Umgebung  auf ihre Art und Weise. Kaum verlässt man die engen Gassen, fliesst sie majestätisch vorbei, die Donau.

Szentendre Budapest Ungarn

Ausflug nach Budapest

Nicht weit ist es in die Landeshauptstadt Budapest. Entweder fährt man über Szentendre Stadt in die Hauptstadt hinein. Oder man setzt schon von Szentendre mit der Fähre nach Dunakeszi, was ich deutlich entspannter fand. Es ist sicher ein subjektiver Eindruck, aber ich fand es herrschte auf den Strassen weniger Verkehr als auf der anderen Strecke nach Budapest hinein.


Budapest ist natürlich einfach immer einen Besuch wert. Wir haben nördlich vom Parlament geparkt und sind dann Richtung Fussgängerzone flaniert. Auch hier ohne echtes Ziel oder einen Plan, haben wir uns treiben lassen.

Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn
Szentendre Budapest Ungarn

Lediglich auf mein Törtchen bei Gerbeaud habe ich bestanden und tatsächlich nach einer kurzen Zeit in der Warteschlangen einen Tisch bekommen.

Am frühen Nachmittag waren wir bereits wieder auf dem Rückweg nach Szentendre und haben  noch in der Altstadt gegessen. Mit der Fähre ging es dann nach Hause und mit dem Auto in unsere kleine Farm.

Die Seele baumeln lassen

Szentendre ist perfekt für einen ganz entspannen Kurzurlaub. Man kann in der Donau baden, spazieren gehen oder mit der Fähre fahren. Für mehr Action bietet sich der Ausflug nach Budapest an, in die Altstadt oder nach Estzergom. Man kann auch einfach nur mit den Kindern auf den Spielplatz und die warmen Sonnenstrahlen geniessen und auf dem Rückweg die Donau betrachten. Alles kann, nichts muss.



Es fühlt sich an wie ein Urlaub auf dem Land, aber die Städte sind jederzeit gut zu erreichen. Lediglich die Gastronomie fehlt etwas auf der Insel, hier ist eine gute Planung oder ein Ausflug aufs Festland unvermeidbar.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.